In Zukunft intelligent wohnen

Wie werden wir wohnen? Wenn die Zukunftsprognosen plötzlich zum Status Quo werden: Intelligentes Wohnen mit Smart Home von Telekom.

Wir hören Musik, machen Fotos und lernen eine neue Sprache über ein einziges Gerät: dem Smartphone. Abends schmökern wir im Bett auf unserem Tablet in Romanen. Am Morgen geht dank Lichtweckern neben unseren Bett – entgegen der Natur – die Sonne manchmal schon früher auf, um uns möglichst natürlich zu wecken. Von Kuschel-Roboter-Robbe Paro, der  zur Therapie von Demenzkranken eingesetzt wird, haben wir auch schon mal gehört. Wir leben im Zeitalter des digitalen Lifesyles.

An diesem Punkt stellt sich auch die Fragen nach der Zukunft des Wohnens: Wie werden wir wohnen? Und wie wird mobile Technologie zukünftig eingesetzt,  um unseren Komfort zu steigern dabei aber Geld, Zeit und Energie zu sparen? Die Antwort lautet: Intelligentes Wohnen, auch Smart Living & E-Home genannt.
Der Protagonist klatscht dreimal in die Hände, dann geht das Licht an. Was früher futuristischen Filmszenen angehörte, ist heute bereits Realität geworden. Vielmehr noch:  Kaffeemaschinen, Spülmaschinen und sogar Rasensprenkler lassen sich vom Smartphone aus steuern. Die Zukunft ist mit intelligenter Heim-Automatisierung zur Gegenwart geworden.

Das hat seine Vorteile und die kennen Siebestimmt: Sie kommen nach Hause und bemerken verärgert, dass die Heizung lief, während die Fenster gekippt waren? Sie machen auf halber Treppe kehrt, um sicher zu gehen,dass Sie das Licht auch wirklich abgedreht haben? Oder: Sie sind im Urlaub und plötzlich überkommt Sie ein ungutes Gefühl, dass sich zuhause jemand an Ihre vier Wänden zu schaffen machen könnte, während Sie nichts davon mitbekommen? All das gehört der Vergangenheit an – verspricht die Smart Home App von Telekom. Egal,ob über Ihr Smartphone oder  über Ihr Tablet-Nun können sie alles per Fingertipp von unterwegs kontrollieren: Heizung regeln, Belichtung steuern oder Bewegungsmelder aktivieren.

Smart Home sorgt nicht nur für mehr Schutz und Überwachung in Ihren vier Wänden, sondern hilft Ihnen dabei diese energieeffizient und wohnlich zu gestalten.

Auf diesen Weg sparen Sie nicht nur Geld sondern auch Zeit. Die Wohnungs- oder Haussteuerungs-Anlage ist dabei nicht ganz unkreativ. Ein Wassermelder schlägt nicht nur bei Überschwemmung Alarm, sondern sorgt auch für die automatische Bewässerung des Rasens. Sogar Ihre Spülmaschine können Sie bereits auf dem Heimweg vom Büro aktivieren und sollten sich unerwünschte Eindringlinge nähern, aktiviert die Smart Home – ziemlich clever – die Beleuchtung als Abschreckungsmanöver und sendet über die App automatisch Warnhinweise an Sie.

Mit Qivicon hat Telekom dabei einen attraktiven Partner gefunden. Die Qivicon Home Base, als Kernstück des Einsteigersystems, kann mit vielen verschiedenen Komponenten und Produkten des Smart Home-Geräts beliebig kombiniert werden – je nachdem worauf Sie beim Wohnen besonders viel Wert legen. Dabei funktioniert  alles über Funk. Nervenaufreibendes Anbohren und Kabelverlegen ist unnötig. Ergänzt wurden die Smart Home Geräte nun auch von Philips  intelligenter Beleuchtung. Mit Hilfe von verschiedenen Lichtszenarien wie “Lesen” oder “Entspannen” können Sie Ihren Wohn-und Lichtkomfort weiter perfektionieren.
Mit Smart Home haben Sie Ihr Zuhause in der Hand!

Wie Condaro.com das findet?

Für alle Digital-Lifestyle-Fanatiker, Komfort-Optimierer oder Kontroll-Freaks kommt Smart Home wie gerufen. Mit Smart Home von Telekom können Sie Ihre Haussteuerung ganz individuell einstellen, verknüpfen und auf digitalen Weg Ihren Wohnkomfort steigern. Die Investition lohnt sich, denn: Sie sparen nicht nur Zeit sondern auch Geld und Energie.
Noch unsicher? Dann probieren Sie die App doch erstmal in ausgewählten Telekom Shops live aus und entscheiden sie dann.


Hier gibt’s  mehr Info :
https://www.smarthome.de/home
Weitere interessante Details finden Sie hier: http://www.das-intelligente-zuhause.de

Letzte Beiträge

Archive

Kategorien

Condaro.com Verfasst von: